VfB 1924 e.V. Epfenbach

Verein für Bewegungsspiele - Fussball, Tennis, Tischtennis

News und aktuelle Spielberichte rund um den VfB

Sonntag, 27. Mai 2018

VfB Epfenbach - TS Eppingen       - : -   (- : -)

Spielbericht folgt in kürze...

Sonntag, 27. Mai 2018

VfB Epfenbach II - TS Eppingen II       - : -   (- : -)

Spielbericht folgt in kürze...

Sonntag, 22. April 2018

SV Treschklingen - VfB Epfenbach       1 : 0   (1 : 0)

Zunächst hatte der SV ein leichtes optisches Übergewicht, ohne allerdings zu zwingenden Chancen zu kommen. Das Spiel war von beiden Seiten sehr defensiv geprägt. Nach einem Konter gelang Julian Kümmerling das "Tor des Tages" (42.). Zwei weitere gute Möglichkeiten ließen die Gastgeber vor der Pause noch aus. 

Nach einem Befreiungsschlag verfehlte Wojtek Szelag knapp das SV-Gehäuse (50.). Nach einem Konterangriff war VfB-Keeper Lukas Bing zur Stelle (70.). Wir machten gegen Ende etwas mehr Druck, ohne allerdings zu nennenswerten Chancen zu kommen. In der 85. Minute musste Torhüter Bing erneut Kopf und Kragen riskieren, um ein zweites Gegentor zu verhindern. So stand am Ende eine verdiente Niederlage.  

Sonntag, 22. April 2018

SV Treschklingen II - VfB Epfenbach II      1 : 2   (1 : 0)

Im ersten Abschnitt war der SV die bessere Elf und führte folgerichtig durch das Tor von Shane Kirk (35.) mit 1:0.

Nach dem Wechsel waren wir stärker, doch erst gegen Ende gelang es, die Partie zu drehen. Hauptverantwortlich dafür war Antonio Martin Puente, der beide Treffer (79.,86.) erzielte.

Sonntag, 15. April 2018

TSV Michelfeld II - VfB Epfenbach      1 : 1   (0 : 0)

Zunächst tasteten sich beide Teams ab. Salmon köpfte knapp vorbei (10.) und verpasste nach einem Missverständnis in der VfB-Abwehr knapp (20.). Garip klärte mit letztem Einsatz zur Ecke (40.). Zum Ende der ersten Hälfte erhöhten wir den Druck, ohne allerdings zu nennenswerten Chancen zu kommen.

Nach einem Freistoß klärte TSV-Keeper Ewald mit den Fingerspitzen (61.). Im Gegenzug setzte Vasilev den Ball an die Latte. Das 1:0 gelang Paul Weinmann aus kurzer Distanz auf Vorlage von Folger (83.). Den Ausgleich markierte Witold Szelag aus kurzer Distanz im Anschluss an einen Freistoß. Im Endeffekt ging das Remis in Ordnung.

Sonntag, 15. April 2018

SG Kirchardt / Grombach- VfB Epfenbach      0 : 3   (0 : 1)

Zdiszlaw Szelag, Yannic Kuch, Denis Doll, Marco Strebel, Lukas Buetschle, Lucas Uhl (46. Niklas Weigel), Niklas Heringer, Niklas Wittmann (60. Sascha Erles), Can Muratoglu (70. Mike Burdina), Hakan Türkileri (65. Antonio Martin Puente), Christopher Kolodziej

Sonntag, 08. April 2018

SG Waibstadt - VfB Epfenbach      5 : 1   (1 : 0)

Wir ließen zwei gute Chancen durch Leonhardt, der per Kopf den Pfosten traf und Brinkert, der am Torhüter scheiterte, in der Anfangsphase liegen. In dieser Phase etwas überraschend markierte Waibstadt durch einen Flachschuss von Markus Stumpf  frei stehend das 1:0 (29.). Bis zur Pause war es ein relativ ruhiges Derby, was sich danach ändern sollte.

Die SG bekam insgesamt vier Foulelfmeter zugesprochen, wobei drei unstrittig waren. Drei wurden verwandelt. Julian Keitel (48.,60.) sowie Marc Schad (80.) trafen. Dazwischen scheiterte Julian Keitel bei einem "Elfer" an Torhüter Bing (75.). Zum zwischenzeitlichen 3:0 hatte Markus Stumpf aus kurzer Distanz getroffen (54.). Nach dem 4:0 wurde Jan Refior wegen Foulspiels des Feldes verwiesen und im Anschluss erhielten Thorsten Brinkert und Florian Ziegler wegen Meckerns ebenfalls noch die Rote Karte, so dass es für uns knüppeldick kam. Für etwas Ergebniskosmetik sorgte lediglich noch Janos Heringer, der nach einem Querpass aus kurzer Distanz zum 5:1 traf (84.).

Sonntag, 08. April 2018

VfB Epfenbach II - SG SV Babstadt II      4 : 0   (0 : 0)

Nach einer überlegenen ersten Hälfte lagen wir durch einen Kopfballtreffer von André Egenlauf (35.) in Front. Erneut war Egenlauf per Distanzschuss in den Winkel erfolgreich (65.). Mit dem ersten Ballkontakt nach seinerbEinwechslung sorgte Lukas Buetschle per Schuss von der Strafraumgrenze für das 3:0 (76.). Den Schlusspunkt setzte Marc-Kevin Rieser per Schuss aus sieben Metern (79.).

Montag, 02. April 2018

VfB Eppingen II - VfB Epfenbach      3 : 4   (1 : 1)

Von Beginn an spielten wir munter mit. Es entwickelte sich eine bunte Partie, zunächst ohne zwingende Möglichkeiten auf beiden Seiten. Nach einem Pass von Wolf auf Brinkert pfiff der Schiedsrichter eine Abseitsstellung, die effektiv nicht sein konnte (26.). Kopf und Kragen musste Torhüter Lukas Bing bei einer Fußabwehr riskieren (38.). In der Nachspielzeit der ersten Hälfte traf Patrick Heckmann aus spitzem Winkel zum 1:0. Im Gegenzug schoss sich Thorsten Brinkert seine Wut über den Gegentreffer vom Bauch und schoss zum Ausgleich ein (45.+2).

Nach dem Wechsel wurde die Begegnung zu einem munteren Scheibenschießen mit Pokalcharakter. Nach einem Foul an Stefan Beierle im Strafraum verwandelte dieser souverän in die rechte obere Ecke zum 2:1 (48.). Nach einer Ecke von Florian Ziegler drückte Jan Refior den Ball mit der Brust zum 2:2 ein (54.). Matthias Martin brachte dann die "Roten" per Schuss aus kurzer Distanz wieder in Front (69.). Zwei Minuten später köpfte Jan Refior nach einer Freistoßvorlage von Spielertrainer "Matze" Vogt zum erneuten Ausgleich ein. Brinkert und Ziegler ließen Führungsgelegenheit aus, doch dann markierten wir das vielumjubelte Siegtor. Florian Ziegler setzte zu einem Alleingang an, passte überlegt auf den frei stehenden Marc-Kevin Rieser, der zum 3:4 einschob (85.). Auch unser Anhang hatte so genügend Grund zur Osterfreude.

Montag, 02. April 2018

SV Sinsheim II - VfB Epfenbach II      4 : 3   (1 : 3)

Der SV Sinsheim ging früh in Führung, verlor dann aber nach einem verschossenen Elfmeter etwas den Faden und wir drehten die Partie in der ersten Halbzeit auf 1:3 durch Treffer von Sebastian Seebacher (15.) sowie einen Doppelschlag von André Egenlauf (34.,38.).

In der zweiten Hälfte spielten wir auf Konter und hatten den Vorteil eigentlich auf unserer Seite. Durch ein Eigentor brachten wir die Sinsheimer wieder ins Spiel (58.). Weitere Treffer (62.,76.) besiegelten die erste Niederlage nach der Winterpause.

Sonntag, 25. März 2018

VfB Epfenbach - SG Eschelbach      5 : 2   (3 : 0)

Zur Pause sahen wir bereits wie der sichere Sieger aus. Nach einer dominanten ersten Hälfte lagen wir mit 3:0 in Front. Thorsten Brinkert per Flachschuss (11.), Matthias Vogt mit einem leicht abgefälschten Schuss von der Strafraumgrenze (23.) und Marco Leonhardt auf Zuspiel in die Gasse von Vogt (43.) hatten getroffen.

Unerklärlicherweise gaben wir das Heft nach der Pause völlig aus der Hand und überließen der SG die Initiative, welche die Freiräume eiskalt ausnutzte. David Beckmann traf aus kurzer Distanz (50.) und per Kopf (63.). Nach einem Kopfball von Unruh klärte Rust per Kopf auf der Torlinie. Den Torjubel hatte der Gästeanhang bereits auf den Lippen, doch der Kopfballtreffer von Beckmann wurde wegen Abseitsstellung nicht anerkannt (81.). Erst gegen Ende besannen wir uns wieder auf unsere spielerischen Tugenden und kamen durch Weigel (87.) und einen Kopfball von Brinkert gegen die Laufrichtung von Torhüter Glassl (89.) noch zu einem deutlichen Sieg, der kurz zuvor am seidenen Faden gehangen war. Nach soviel Toren kam auch Stadionsprecher Alexander Kolb leicht ins Schwitzen und musste erst überlegen, ehe das 5:2 über seine Lippen kam.

Sonntag, 25. März 2018

VfB Epfenbach II - SG Eschelbach II      3 : 0   (0 : 0)

Wir waren im ersten Abschnitt optisch überlegen, doch ein Treffer wollte einfach nicht gelingen.

Nach dem Wechsel schlug sich die auch weiterhin bestehende Dominanz dann auch in Treffern nieder. (Körner (53.), Kai Ernst (70.) und Egenlauf per Fernschuss (79.) trafen zum verdienten Sieg.

Sonntag, 18. März 2018 (verlegt auf den 10.05.2018)

TSV Steinsfurt - VfB Epfenbach      X : X   (0 : 0)

Aufgrud des erneuten Wintereinbruchs und der damit verbundenen schlechten Platzverhältnisse konnte auch dieser Spieltag im gesamten Kreis nicht statt finden. Den Ausweicheterm werden wir baldmöglichst bekannt geben.

Sonntag, 18. März 2018 (verlegt auf den 09.05.2018)

TSV Steinsfurt II - VfB Epfenbach II      X : X   (0 : 0)

Aufgrud des erneuten Wintereinbruchs und der damit verbundenen schlechten Platzverhältnisse konnte auch dieser Spieltag im gesamten Kreis nicht statt finden. Den Ausweicheterm werden wir baldmöglichst bekannt geben.

Sonntag, 11. März 2018

VfB Epfenbach - TSV Neckarbsichofsheim      0 : 0   (0 : 0)

Am Ende fehlte in der ansonsten guten Suppe nur das Salz - sprich: die Tore. Die Negativserie (fünf Punktspielniederlagen in Folge gegen den TSV) konnten wir zumindest beenden. In der ersten Hälfte gab es viel Mittelfeldgeplänkel und kaum nennenswerte Chancen. Bei einem Flachschuss von Schaardt war VfB-Keeper Lukas Bing zur Stelle (39.).

Nach der Pause machte der TSV etwas mehr Druck, doch erneut war es Bing, der die Gäste zur Verzweiflung brachte. Er parierte nach einem Flachschuss von Haffelder (57.) und bei einem direkten Freistoß von Schaardt (61.). Wir spielten gefällig, doch Möglichkeiten gab es wenige. Einzig die Doppelchance durch einen Kopfball von Brinkert und den Nachschuss von Ziegler ist zu erwähnen, als Gästetorhüter Weis jeweils bravourös reagierte (80.). Der Ball fiel nach einem Schaardt-Schuss noch auf die Latte (85.).

Sonntag, 11. März 2018

VfB Epfenbach II - TSV Neckarbischofsheim II  1 : 1   (1 : 0)

Erstmals musste der TSV Punkte in dieser Saison lassen. Wir waren über weite Strecken tonangebend, doch es gelang nur ein Treffer durch Tobias Körner per sehenswerter Direktabnahme auf Zuspiel von Marc-Kevin Rieser von der linken Seite (64.). Per Flachschuss in die linke Ecke sorgte Nico Mayer in diesem packenden Spiel für den Ausgleich (82.). Gegen Ende verhinderte VfB-Schlussmann Serkan Simsek mit zwei Paraden eine Epfenbacher Niederlage.

Sonntag, 04. März 2018 (verlegt auf den 12.04.2018)

TSV Obergimpern - VfB Epfenbach      3 : 2   (2 : 0)

Beide Teams begannen sehr verhalten. Es gab wenige Torraumszenen. Die erste Möglichkeit führte zum 0:1 durch Marc-Kevin Rieser (14.). Im weiteren Verlauf war die Partie sehr zerfahren. Wir hatten das Glück auf unserer Seite. Kim Streib nutzte eine Unachtsamkeit in der TSV-Abwehr und netzte zum 0:2 ein (35.).

Nach der Pause verlief das Spiel weiterhin auf einem schwachen Niveau. Es dauerte bis zur 75. Minute, ehe Obergimpern zur ersten Chance kam. Diese nutzte Christopher Lakos gleich zum 1:2. Jetzt war der TSV wach und erneut war es Lakos, der ausglich (80.). Als beide Mannschaften sich praktisch mit einer Punkteteilung abgefunden hatten, war es Daniel Müller, der nach einem erneuten Konterangriff den Ball an Torhüter Simsek zum 3:2 mit der Pike vorbeispitzelte (90.).

Sonntag, 04. März 2018 (verlegt auf den 11.04.2018)

TSV Obergimpern II - VfB Epfenbach II      1 : 3   (1 : 0)

Zu Beginn waren die Platzherren präsenter und gingen folgerichtig durch Michael Maisch (12.) in Führung. Nach dem Wechsel übernahmen wir das Kommando. André Egenlauf sorgte mit seinem Hattrick durch sehenswerte Treffer (55.,60.,89.) für die Wende.

Sonntag, 25. Februar 2018 (verlegt auf den 19.04.2018)

VfB Epfenbach - TSV Waldangelloch      X : X   (0 : 0)

Das Spiel verlief zunächst recht kampfbetont, ohne dass sich eine der beiden Teams Vorteile verschaffte. Mit zunehmender Dauer übernahmen wir das Kommando. Nachdem Brinkert und Szelag noch an TSV-Keeper Benz gescheitert waren, machte es Wojtek Szelag dann besser und traf auf Zuspiel von Marco Leonhardt aus vollem Lauf unhaltbar per Flachschuss in die linke Ecke zum 1:0 (36.). Auf Vorlage von Chris Streib schoss Marco Leonhardt aus kurzer Distanz sträflich frei stehend zum 2:0 ein (42.).

Nach der Pause machten die Gäste zu Beginn etwas mehr Druck, ohne aber zu nennenswerten Chancen zu kommen. Wir bekamen die Angelegenheit schnell wieder in den Griff und ließen nichts anbrennen. Gegen Ende verflachte die Partie dann mehr und mehr.

Sonntag, 25. Februar 2018 (verlegt auf den 18.04.2018)

VfB Epfenbach II - TSV Waldangelloch II       X : X   (0 : 0)

Relativ früh gingen wir durch den ersten Treffer von Niklas Andreas im Seniorenbereich in Führung. Hakan Türkileri spielte in die Schnittstelle und Niklas legte aus zehn Metern souverän am Torwart vorbei (4.). Dann schraubten wir etwas zurück und hatten nur noch wenige Gelegenheiten. Waldangelloch war durch Standards immer gefährlich. Aufgrund Verletzungspechs musste der TSV dann zu zehn auskommen.

Daniel Kreuzwieser erzielte das 2:0 (62.). Er setzte sich gut durch, traf aus spitzem Winkel zunächst den Pfosten und schoss den Abpraller ein. Ein kurzes Solo schloss Mike Burdina mit dem 3:0-Endstand (90.) ab. Unter dem Strich war der Sieg auch in dieser Höhe verdient.